Fahrradparken

 
In den Wohnstraßen sorgen neue Fahrradbügel für ein sicheres Abstellen der Räder. An den Hochschulstandorten Neustadtswall, Werderstraße und Flughafenallee entstehen weitere sichere, leicht zugängliche und zum Teil überdachte Fahrradparkplätze.
 

 

Das Fahrradparken im ganzen Quartier wie auch an allen drei Hochschulstandorten soll komfortabler und sicherer werden, denn für eine Nutzung des Fahrrads im Alltagsverkehr ist die Abstellsituation entscheidend. Insgesamt sollen über 600 sichere Parkmöglichkeiten für Fahrräder in der Alten Neustadt geschaffen werden. Das Ziel der Hochschule ist es dabei, Beschäftigten, Studierenden und Gästen eine deutlich erhöhte Anzahl an Abstellmöglichkeiten zu bieten. Neben einer Aufrüstung mit Fahrradständern gehört deshalb eine Aufwertung des Fahrradparkens durch überdachte Abstellanlagen dazu. 267 neue Fahrradstellplätze sollen gebaut werden – davon 67 überdacht und von denen wiederum 21 abschließbar. Mit den schon vorhandenen Kapazitäten kann dem hohen Bedarf an Stellplätzen entgegen gekommen werden.

„Radfahren ist gesund, kostengünstig und ökologisch, außerdem macht es viel Spaß.“

Gehadeldin Adam, Mitarbeiter der Hochschule Bremen