Raum und Sicherheit mit Gehwegnasen

 
Gehwegerweiterungen an den Kreuzungen und Einmündungen machen das Überqueren für alle sicherer. Zugleich halten sie die Einmündungen für größere Fahrzeuge der Feuerwehr, Müllabfuhr und den Lieferverkehr frei.
 

 

Gehwegnasen sind vorgezogene Seitenbereiche an Einmündungen und Kreuzungen, die im Quartier flächendeckend zur Ordnung des ruhenden Verkehrs angelegt werden. Zusätzlich schaffen die neu entstandenen Räume mehr Sicherheit im Verkehr, da sie eine Straße strukturieren und kennzeichnen können. Fußgänger und insbesondere Kinder können so sicherer die Straße überqueren. Zudem sollen auf der damit neu gewonnen Fläche von ca. 300 Quadratmetern Fahrradbügel installiert werden.

„Ich erhoffe mir, dass es endlich ein Quartier gibt, in dem Fahrradfahren bequem möglich ist, ohne dass es mit Fußgängern, parkenden oder fahrenden Autos Konflikte gibt.“

Martin Rode, Geschäftsführer BUND Landesverband Bremen