Fahrrad-Repair-Café

 
Auf dem Hochschulcampus wird an der Langemarckstraße ein Fahrrad-Repair-Café gebaut. Mit einer Service-Werkstatt, einem Café, Selbsthilfe-Workshops und kleinen Veranstaltungen öffnet sich die Hochschule Bremen damit für den Stadtteil.
 

 

Die Errichtung und Organisation eines Fahrrad-Repair-Cafés an dem attraktiven Standort auf dem Hochschulcampus an der Langemarckstraße ist ein Highlight des Modellquartiers. Das geplante Café Musette richtet sich mit seinem Konzept vor allem an Radfahrerinnen und Radfahrer, an Gäste, die ihr Fahrrad reparieren lassen möchten und an die Studierenden der Hochschule. Selbsthilfe-Workshops und kleine Veranstaltungen stehen für eine Öffnung der Hochschule Bremen für den Stadtteil.

Das besondere an der Einrichtung ist die Konzeption als nachhaltiges Gebäude, für das neben transparenten Fassadenelementen eine Regenwassernutzung, extensive Dachbegrünung und Solaranlagen vorgesehen sind. Ein Multifunktionsbereich lässt sich für kleine Seminare oder Vorträge nutzen. Sitzplätze zum Außenraum und sichere Fahrradabstellmöglichkeiten sprechen für einen vielfältig nutzbaren Begegnungsort. Das Café wird mit Lastenrädern beliefert und ergänzt das Fahrradmodellquartier auf seine ganz eigene Art.

„Es ist spannend zu sehen, wie in meinem Stadtteil ein völlig neues Konzept für Fahrräder umgesetzt wird. Alternative Konzepte wie E-Bikes, Carsharing und das geplante Repair-Café sind für mich zukunftsweisende Aspekte in der Stadt.“

Bithja Menzel, Studentin und Quartiersbewohnerin