Unterstützung von Anfang an

 

Gemeinsam für ein Fahrradmodellquartier
Von Beginn an sind viele Menschen an den Planungen des Fahrradmodellquartiers beteiligt gewesen und haben ihre Unterstützung zugesagt sowie ihre Ideen und Interessen eingebracht. Denn die Leitidee einer verbesserten Lebensqualität und einer zukunftsweisenden Mobilität im Quartier Alte Neustadt lebt auch von der Beteiligung und Unterstützung derjenigen, die dort leben, arbeiten und studieren. So entstanden daraus konkrete Planungen, der Projektantrag konnte geschrieben werden und am Ende wurden die Fördermittel in Höhe von 2,4 Millionen Euro aus der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundes für das Modellvorhaben bewilligt.

Das Projekt wird durch die Interessenbekundungen von 13 Einrichtungen, Vereinen, Verbänden und Gewerbetreibenden aus dem Quartier unterstützt. Die Motivation dahinter und die Interessenslagen sind vielfältig. Gemeinsam sehen alle den Nutzen in einer Kombination von verkehrs- und energiepolitischen Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität im Quartier, einer Förderung der nachhaltigen Mobilität und dem Fokus auf der Erfüllung von bremischen Klimaschutzzielen.

Erweiterter Akteurskreis und Interessensbekundungen

  • Beschluss des Stadtteilbeirats Neustadt vom 12. April 2016 zu Fahrradmodellquartier
  • Beschluss der Bremischen Bürgerschaft zum Fahrradmodellquartier vom 23.8.2016
  • Stadtteilmanagement Bremen-Neustadt
  • Kulturnetzwerk Vis-A-Vis und Shakespeare Company
  • Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club, ADFC Landesverband Bremen
  • Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, WFB
  • Bund für Umwelt und Naturschutz in Deutschland, BUND Landesverband Bremen
  • Institut für Freizeitwissenschaft und Kulturarbeit e.V., IFKA
  • Rektorin der Hochschule Bremen, HSB
  • Allgemeiner Studierendenausschuss der HSB, AStA
  • Umweltressort des AStA und AG Nachhaltigkeit der HSB
  • Fahrradgruppen der HSB, Beschäftigte und Studierende
  • Veranstaltungszentrum „Modernes“
  • Bürger Energie Bremen eG
  • Südbad Bremen
  • Kindertagesstätte am Neustadtswall
  • Zentrale Frauenbeauftragte der Hochschule Bremen
  • Bridge, Hochschule Bremen
  • Bremer Tageszeitungen AG
  • BSAG AG
  • ZVBN/VBN
  • Eigentümer Immobilien REWE/ALDI
  • Hachez Chocolade GmbH & Co. KG
  • Betreiber des Fahrrad-Repair-Cafés „Musette“

Fachwissen nutzen
Dank der Vielfalt der Akteursgruppen vor Ort steht dem Projekt eine Bandbreite an Expertise zur Verfügung, die der Ausgestaltung des Vorhabens zu Gute kommt. Ob die praktischen Erfahrungen des ADFC Landesverbands Bremen oder das architektonische Fachwissen seitens der Hochschule – im Fahrradmodellquartier ergänzt sich jegliches Know-how mit ein und derselben Intention, eine nachhaltige, moderne Fortbewegung und klimafreundliche Stadtentwicklung voran zu bringen.

Jetzt sorgen die Projektträger vom „Fahrradmodellquartier Alte Neustadt“ – Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, das Amt für Straßen und Verkehr und die Hochschule Bremen – für die Umsetzung der Maßnahmen. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit fördert das Modellprojekt im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative.