Fahrradzone als Blaupause für nachhaltige Mobilität in deutschen Städten

 
Die Finanzierung des Vorhabens erfolgt zu 90 Prozent aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Diese Förderung verdeutlicht den Beitrag des Radfahrens zum Klimaschutz: Es spart CO2, entlastet den Verkehr und ist gesund. Die Fahrradstraßen, die im Rahmen des Projekts neu ausgewiesen werden, ergeben zusammen eine Fahrradzone. Diese Verkehrsmaßnahme reiht sich ein in eine Liste fahrradpolitischer Innovationen, die in Bremen ihren Ursprung haben. So haben die Fahrradstraße und die Einbahnstraßen, die von Fahrrädern im Gegenverkehr befahren werden können mittlerweile Nachahmer in der ganzen Republik gefunden. Das erhofft sich die Stadt auch für das Fahrradmodellquartier und insbesondere die Einrichtung der Fahrradzone: Kopieren ausdrücklich erwünscht!